• 04.05.2013

    Regionalwettbewerb in Garching, München

    Erstmals beteiligten sich die Oldesloer Roboterbauer Mindbreakers an der World Robot Olympiad (WRO).
    Am 4. Mai nahmen sie den weiten Weg nach München auf sich, um dort in Garching bei dem Regionalwettbewerb der WRO anzutreten.
    Zu neunt fuhren sie gemeinsam in einem von der Produktionsschule Stormarn freundlicherweise zur Verfügung gestellten Bus in den Süden.
    In München traten die Mindbreakers in zwei Altersklassen an: In den Altersklassen Senior (16 - 19 Jahre) und Junior (13 - 15 Jahre).
    Die Besonderheit bei der WRO ist, dass der Roboter in Einzelteilen zum Wettbewerb gebracht und erst vor Ort zusammengebaut wird.
    Allerdings wurden die Aufgabenstellungen bereits Anfang Februar veröffentlicht und so hatten die Teams vorher mehrere Monate Gelegenheit
    den Roboter aus LEGO Mindstorms-Teilen zu bauen und zu programmieren.
    Am Wettbewerbstag wurde außerdem eine Überraschungsregel präsentiert,
    für die die Teams noch kurzfristig eine Lösung finden mussten. In München waren dies Tischtennisbälle, die an störenden Orten
    den Robotern in den Weg gelegt wurden. Sie durften nicht berührt werden.

    Die beiden Teams aus der Regular Category haben sich sehr gut geschlagen! Der Roboter des Senior-Teams fur nach einem Kalibrierungsdurchgang einwandfrei und zuverlässig die Maximalpunktzahl.
    Leider gab es im entscheidenen Lauf 2 Teams, die dies ebenfalls schafften, jedoch schneller dabei waren als wir und so war für unser erstes Team hier Schluss.
    Das Junior-Team konnte sich jedoch nach anfänglichen Schwierigkeiten beeindruckend steigern und schaffte es alle 6 anderen Teams hinter sich zu lassen.
    Mit diesem Ersten Platz haben sie sich für das Deutschlandfinale am 8.6. qualifiziert.

  • 11.12.2019

    WRO-Deutschlandfinale in Dortmund

    Beim Deutschlandfinale der World Robot Olympiad, das am 8. Juni in Dortmund stattfand, belegte das Junior-Team der Oldesloer Roboterbauer Mindbreakers einen guten 5. Platz.

    Im Mai hatte sich das Team (David, Johannes und Tobias) im Münchener Regionalwettbewerb in der Altersklasse Junior (13 bis 15 Jahre) für das Deutschlandfinale qualifiziert. Nun stand also das Kräftemessen mit den besten Teams Deutschlands an.
    Dorthin hatten sich die Teammitglieder David, Johannes und Tobias sowie die Coaches Marvin Lindenberg und Per Warter auf den Weg gemacht, begleitet von einer kleinen Fangemeinde.

    In der Vorrunde hatte jedes Team drei Läufe, in denen der Roboter auf dem Spielfeld die Aufgaben erledigen konnte.
    Der erste Lauf der Mindbreakers verlief mäßig - der Roboter konnte nur eine Statue befreien, die zweite wurde beiseite geschoben und danach blieb der Roboter stehen. Nach dem ersten Lauf gab es eine Umbaupause von 90 Minuten, in denen das Team versuchte, eine Neuerung einzubauen, um auch die zweite schwarze Statue einsammeln zu können. Leider gelang es ihnen nicht, die Neuerung rechtzeitig fertigzustellen und - noch schlimmer - bei der Übertragung des alten Programmstandes auf den Roboter stürzte das Programm ab. In Folge dessen schafften sie es nicht rechtzeitig zur Abgabe der Roboter und wurden nicht zum zweiten Vorrundenlauf zugelassen. Also musste der dritte Vorrundenlauf alles entscheiden und tatsächlich lief dieser - mit dem alten Programmstand - gut und alle Statuen wurden befreit und der Roboter schaffte es bis in den Zielbereich.
    Dies gab gute 92 Punkte. Leider gab es drei Teams die besser waren und ein weiteres Team das die gleiche Punktzahl hatte, aber eine Sekunde schneller gewesen war.
    Deswegen verpassten die Mindbreakers das Halbfinale und mussten sich mit einem guten fünften Platz begnügen.

  • 11.12.2019

    WRO-Deutschlandfinale: Team Lübeck erhält das Ticket für Jakarta

    Unter dem Namen "Team Lübeck" traten unsere Jüngsten bei der World Robot Olympiad an und belegten einen tollen zweiten Platz in der Open-Kategorie.
    Als Zweitplatzierter dürfen sie zum Weltfinale der WRO nach Jakarta, Indonesien fahren.
    In dieser Kategorie mussten die Teams eine Videobewerbung abgeben.

Wir haben mitgemacht!

Tobias
David
Frederik
Johannes
Timo
Carlotta
Konrad